Dokumentation „Junges Deutschland“

17.04.2014, Focus.de

Montag, 21.04.2014, ARD: Um 100 Jahre Lebensgefühl der Jungen ging es den Machern – die 90-minütige NDR/WDR-Produktion sollte keine reine Geschichtsdoku werden. Mühe und Ullmann lesen aus Originaldokumenten: Tagebüchern, Briefen und Aufsätzen. Geschrieben haben sie Mädchen und Jungen, junge Frauen und junge Männer. Es geht um Gedanken und Gefühle, Ängste und Hoffnungen, die sie hatten – ob in den wilden Zwanzigern oder der Nazi-Zeit, ob als Punk oder Discofan, ob in West oder Ost.
Eine Koproduktion der C-Films (Deutschland) GmbH mit der Signed Media Produktion GmbH & Co. KG. Im Auftrag des NDR/WDR.

Ausführliche Informationen bei der ARD