20. April 2016

 

Nominierung Deutscher Filmpreis “4 Könige”

18.04.2016, C-Films (Deutschland) GmbH

Am vergangenen Freitag, den 15.04., wurden die Nominierungen zum Deutschen Filmpreis 2016 bekannt gegeben. Wir freuen uns ganz besonders, dass unser Film “4 Könige” als Bester Spielfilm nominiert wurde. Außerdem wurde Esther Bernstorffs herausragende Autorenschaft mit der Nominierung zum Besten Drehbuch bedacht und zusammen mit Anneke Kim Sarnau dürfen wir auf den Preis für die Beste Weibliche Nebenrolle hoffen.

Der DEUTSCHE FILMPREIS wird am 27. Mai 2016 in Berlin verliehen.

6. Oktober 2015

 

Drehstart “Ostfriesisch Intensiv”

06.10.2015, C-Films (Deutschland) GmbH

Am heutigen Dienstag, den 06.10.2015, beginnen die Dreharbeiten zu dem Spielfilm OSTFRIESISCH INTENSIV an verschiedenen Drehorten in Niedersachsen, Hamburg und Umgebung. Hauptdarsteller Dieter Hallervorden spielt den ausschließlich Plattdeutsch sprechenden Grantler Uwe, gedreht wird die norddeutsche Komödie bis Anfang November u.a. im Landkreise Harburg, im Harburger Hafen und an der Nordseeküste.

Zum vollständigen Pressetext als PDF Download

1. Mai 2015

 

Erstausstrahlung “Im Sog der Salafisten”

01.05.2015, C-Films (Deutschland) GmbH

Am kommenden Dienstag, den 05.05.2015, wird unsere Dokumentation “Im Sog der Salafisten” bei Arte erstausgestrahlt. Der Salafismus zieht tausende junger Europäer in seinen Bann. Einige wandern sogar in den Irak oder nach Syrien aus, um dort als Gotteskrieger zu kämpfen und zu sterben. Das Arte Team um Regisseur Helmar Büchel reiste zu Betroffenen und Experten in ganz Europa, um den Sog der Salafisten zu ergründen. Und die Hintergründe und Motive zu verstehen.

Zum vollständigen Pressetext als PDF Download

22. April 2015

 

Erstausstrahlung “Berlin und Tucholsky”

22.04.2015, C-Films (Deutschland) GmbH

Am heutigen Dienstag, den 22.04.2015, wird unsere Dokumentation “Berlin und Tucholsky – Die wilden 20er” bei Arte erstausgestrahlt. Kurt Tucholsky war einer der bedeutendsten Journalisten und Gesellschaftskritiker der Weimarer Republik. Der Berliner Publizist polarisierte weit über seinen Tod hinaus. Sein Zitat „Soldaten sind Mörder” sorgt noch heute für geteilte Reaktionen. Aufwendige Spielszenen, kombiniert mit Originalaufnahmen aus der Zeit, machen das Doku-Drama von Christoph Weinert zu einer filmischen Zeitreise in das Berlin der 20er Jahre.

Nachtrag
Wir freuen uns über die positive Rezeption unseres Filmes, u.a. durch folgende Medien:
Spiegel Online
Die Welt
Süddeutsche

Zum vollständigen Pressetext als PDF Download

5. November 2014

 

“Der Mann, der Udo Jürgens ist” – Gefeiert von Kritikern und Fans

05.11.2014, C-Films (Deutschland) GmbH

Wir freuen uns sehr über die großartige Resonanz zu unserer „sehenswerten“, „spannenden“ Dokumentation „Der Mann, der Udo Jürgens ist“. Unseren Autoren Hanns-Bruno Kammertöns und Michael Wech sei ein “vielschichtiges, faszinierendes Bild des großen Entertainers” gelungen, eine “sehenswerte Dokumentation”, eine “rosensträußige Hommage, die gleichwohl einige Dornen hat”.

Pressespiegel (Auszug):
ARD
Bild.de
Hamburger Abendblatt
FAZ.net
Frankfurter Neue Presse
Focus.de
Frankfurter Rundschau

2. September 2014

 

“Der Mann der Udo Jürgens ist” Presse Premiere

02.09.2014, C-Films (Deutschland) GmbH

Über 300 geladene Gäste, Kollegen und Pressevertreter kamen gestern, am 01.09.2014, ins Passage Kino Hamburg zur Pressepreview unseres Films “Der Mann, der Udo Jürgens ist”. Es war uns eine große Freude und Ehre Udo Jürgens höchstpersönlich zu diesem Anlass in der Hansestadt begrüßen zu dürfen. Einen ausführlichen Bericht gibt es hier zu lesen. Erste Sendetermine sind der 21.09.2014, Arte, sowie der 29.09.2014, ARD.

Ein Film von Michael Wech und Hanns-Bruno Kammertöns. Produziert von C-Films (Deutschland) GmbH in Zusammenarbeit mit der ARD.

17. April 2014

 

Dokumentation “Junges Deutschland”

17.04.2014, Focus.de

Montag, 21.04.2014, ARD: Um 100 Jahre Lebensgefühl der Jungen ging es den Machern – die 90-minütige NDR/WDR-Produktion sollte keine reine Geschichtsdoku werden. Mühe und Ullmann lesen aus Originaldokumenten: Tagebüchern, Briefen und Aufsätzen. Geschrieben haben sie Mädchen und Jungen, junge Frauen und junge Männer. Es geht um Gedanken und Gefühle, Ängste und Hoffnungen, die sie hatten – ob in den wilden Zwanzigern oder der Nazi-Zeit, ob als Punk oder Discofan, ob in West oder Ost.
Eine Koproduktion der C-Films (Deutschland) GmbH mit der Signed Media Produktion GmbH & Co. KG. Im Auftrag des NDR/WDR.

Ausführliche Informationen bei der ARD

28. Oktober 2013

 

“Vier Könige” (“Four Kings”) nominiert für Deutschen Drehbuchpreis 2014

28.10.2013, Presse- und Informationsamt der Bundesregierung

Nominierungen zum Deutschen Drehbuchpreis 2014 vergeben. Der Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) hat heute die Nominierungen für den Deutschen Drehbuchpreis für das beste unverfilmte Drehbuch bekannt gegeben. Mit jeder Nominierung ist eine Prämie von 5.000 Euro verbunden. Um herausragende Leistungen auf dem Gebiet des Drehbuchschreibens zu würdigen, vergibt der BKM den Deutschen Drehbuchpreis für das beste unverfilmte Drehbuch. Auf Vorschlag der Jury Deutscher Drehbuchpreis wurden drei Nominierungen für folgende Drehbücher ausgewählt, darunter Esther Bernstorffs Drehbuch “Vier Könige.
Am 7. Februar 2014 im Rahmen des Berlinale-Empfangs des Verbands Deutscher Drehbuchautoren wird aus den Nominierungen der Preisträger des Deutschen Drehbuchpreises 2014 bekannt geben. Der Preis ist mit einer Prämie in Höhe von 10.000 Euro verbunden. Darüber hinaus ist es dem Preisträger auf Antrag möglich, über die Preisprämie hinaus Förderungshilfen von bis zu 20.000 Euro für die Fortentwicklung des ausgezeichneten Drehbuchs zu erhalten. Die Jury entschied in der Zusammensetzung Eva-Maria Fahmüller, Peter Henning, Sylke Rene Meyer, Rolf Schübel, Marietheres Wagner (Vorsitz).

PDF Download

28. August 2013

 

Nachtzug nach Lissabon – ein Publikumserfolg!

Nach 8 Wochen haben über 140’000 Zuschauer in der Schweiz und über 600’000 in Deutschland den Film gesehen. Inzwischen ist er ebenfalls sehr erfolgreich in Portugal, Italien und den Niederlanden gestartet.

„Dass ‚Nachtzug nach Lissabon‘ als Literaturverfilmung geglückt ist, liegt nicht zuletzt an den hochkarätigen Darstellern…Wer das Buch mochte, wird auch den Film lieben. Diese Portugalreise lohnt sich…“ (CINEMA)

„Fesselnd: Lovestory? Polit-Thriller? Ein Drama, das ins kalte Herz einer Diktatur vordringt? Bille Augusts Verfilmung von Pascal Merciers Beststellerroman ‚Nachtzug nach Lissabon‘ mit Jeremy Irons in der Hauptrolle verwebt diese Genres meisterhaft. Ein Kino-Muss!“ (Madame)

8. Januar 2013

 

(English) “Nachtzug nach Lissabon” (“Night Train to Lisbon”)
 FILMSTART: 7. März 2013 im Verleih von CONCORDE FILM

08.01.2013, Concorde Film

München/Hamburg – Am 7. März 2013 wird der CONCORDE FILMVERLEIH Pascal Merciers Weltbestsellerverfilmung “Nachtzug nach Lissabon” auf die große Leinwand bringen. Der Film wurde produziert von Studio Hamburg FilmProduktion und C- Films AG (Schweiz) in Koproduktion mit Cinemate SA, C-Films (Deutschland) und TMG Tele München Gruppe.
“Nachtzug nach Lissabon” basiert auf dem gleichnamigen, in 15 Sprachen übersetzten Bestseller von Pascal Mercier. Das Werk des Schweizer Philosophieprofessors erschien 2004 beim Hanser Verlag und zählt zu den erfolgreichsten deutschsprachigen Romanen der letzten Jahre. Allein in Deutschland wurde er 1,8 Millionen Mal verkauft.
Bestsellerautor Pascal Mercier war nach einer ersten Sichtung tief beeindruckt von der Verfilmung seines Romans.

PDF Download